Der Cheat Day

Die Bikini-Figur ist passé, ein paar Kilos müssen weg – da hilft nur eine strenge Diät. Aber dafür brauchst du Disziplin und Ausdauer. Du solltest eigentlich auf all die Dinge verzichten, die du am liebsten gleich kiloweise futtern möchtest. Wie aber kannst du allen Versuchungen widerstehen und eine Diät durchhalten? Und musst du das überhaupt?

Der totale Verzicht muss gar nicht sein

Es gibt Menschen, die leicht auf Leckereien verzichten können. Den meisten fällt es hingegen sehr schwer, sich dauerhaft kleinen oder großen Sünden zu versagen. Ist es bei dir ähnlich oder wird es hingegen schwieriger für dich, eine Diät durchzuhalten, je länger der Verzicht andauert? Dann geht es dir so wie den meisten Menschen. Alleine die Vorstellung, die geliebte Schokolade für lange Zeit vom Speiseplan verbannen zu müssen, lässt so manche Diät frühzeitig enden. Wenn du aber ab und zu schummeln dürftest – würde das die Diät nicht gleich viel attraktiver machen? Hier setzt der Cheat Day an. Er erlaubt dir, an einem vorher festgelegten Tag in der Woche die Diät einfach mal Diät sein zu lassen. Schummeln mit Genehmigung!

Im Prinzip teilst du deine Diät in mehrere kleine Etappen. Du weißt stets, wie lange du noch durchhalten musst und hast immer etwas, worauf du dich freuen kannst. Außerdem versorgst du dein Gehirn an diesem Tag mit einer ordentlichen Portion Energie. Das gibt dir Motivation für die nächste Etappe und kann deine Trainingsintensität beim Sport steigern. Denn nun sind sämtliche Glykogen-Speicher wieder gefüllt. Außerdem bleibt dein Stoffwechsel in Schwung anstatt wegen einer vermeintlichen Hungersnot in einen Sparmodus zu schalten. Alternativ zu einem ganzen Schummeltag kannst du übrigens auch ein Cheat Meal pro Woche einplanen, also nur eine Mahlzeit, bei der du nach Lust und Laune schlemmen darfst.

 

Schummeln nach Plan: die Cheat-Liste

Es kann helfen, während der Diätphase eine Cheat-Liste zu führen. Notiere alles, worauf du gerade Lust hast, aber im Moment nicht essen darfst. Schau dir die Liste am Tag vor deinem Cheat Day an. Du wirst erkennen, dass dort viele Dinge stehen, die du auch gut weglassen kannst. Dann entscheidest du dich beispielsweise doch lieber für den Schokoladenriegel als für das Stück Kuchen. Am Ende sollen nur deine absoluten Favoriten übrig bleiben.

 

Behalte das Maß im Auge

Damit wir uns richtig verstehen: Der Cheat Day ist kein Freifahrtschein für Maßlosigkeit. Du willst ja nicht die Erfolge der letzten Wochen wieder zunichtemachen. Wenn du an Diättagen beispielsweise einen Kalorienverbrauch von 2000 kcal hast, dann kannst du an deinem Cheat Day etwa 3.000 – 3.500 kcal zu dir nehmen. Bereite dich auf deinen Cheat Day vor und lege bereits am Vortag fest, welche Leckereien du von deiner Liste abhaken möchtest. Und dann: frohes Schlemmen! Wenn du deinen Kalorienbedarf berechnen willst geht’s hier zum Kalorienrechner.